Heute möchte ich euch einen kleinen “Leitfaden” mit an die Hand geben um Spam erfolgreich zu verhindern ( einzudämmen ).
Klar, ganz wird man das ganze nie wegbekommen, man kann es nur soweit es geht eindämmen und vermeiden.

Wie?

Ganz einfach.
Das möchte ich euch anhand der nachfolgenden 5 Punkte aufzeigen.
Vorher sollten wir aber einmal einen kleinen Exkurs abhalten um das Thema Spam ein wenig auszuleuchten…

Was ist eigentlich Spam?

Jeder kennt es eigentlich.
Man öffnet sein Mailprogramm / seinen Freemail Account und erhält erstmal zig EMails von unzähligen Anbietern und alle scheinen Ihre Fahnenmasten / Flagenmasten und Medikamente günstig anbieten.
Doch, wie kommen die an meine EMail adresse?
Ich habe doch extra “Schmusekater_xyz@wasweissich.com” als EMail Adresse genutzt?
Wie kommen die also dahinter das dass meine Mailadresse ist…

Nun, das ist ebenfalls recht einfach.

  • Man bestellt Online bei einem Versandhandel der vlt. nicht so seriös ist wie größere Unternehmen und registriert sich dort mit “schmusekater_xyz…” und zack ist die EMail Adresse vlt weiter verkauft.
  • Man registriert sich in einem Forum und postet dort fragen. Die Emailadresse taucht dabei öffentlich auf und ist meistens ungeschützt.
    Es gibt Adresssammel Programme die gezielt auf die Suche gehen im Internet und auch fündig werden.
  • Ein Email kontakt hat sich unwissentlich einen Trojaner eingefangen und dieser greift auf das Adressbuch zu
  • Eine Mobile App / Spiel das unbedingt zugriff auf alles haben will und liest auch hier das Adressbuch aus.

Da gibt es noch unzählige weitere Dinge.

Wer hat sich den schonmal die “Hiermit akzeptiere ich die AGB und bestelle…” wirklich durchgelesen und hinterfragt?
Richtig, auch darin kann der Adressverkauf sogar beschrieben sein.
Da man es ja gelesen hat und somit zugestimmt hat wird es dann auch schwer einem Philipinischen Anbieter zu verfolgen und dran zu bekommen.
Immerhin hat man ja “Alles” gelesen und zugestimmt.

Ihr seht, die möglichkeiten sind so vielfältig das man diese garnicht mehr aufzählen kann.
Fakt ist allerdings, einmal im Spam Kreis gelandet, sollte man zusehen das man auch wieder dort heraus kommt.

Genau hier greifen dann die 5 Wege um Spam erfolgreich zu verhindern / zu bekämpfen.

  1. Die wohl einfachste Art ist es für diverse einmal Tätigkeiten sogenannte Wegwerf Adressen zu verwenden.


    Bitdefender Familien-Paket

    Diese sind meist nur für Minuten / Stunden aktiv und werden danach verworfen (*)

  2. Achtet bei Installationen am PC darauf was Ihr installiert.
    Wie oft habe ich schon Webbrowser gesehen die nur noch halb so groß waren dank der ganzen Schnüffel Toolbars.
  3. Achtet darauf das euer Mailanbieter einen Spamfilter anbietet.
    Die meisten sollten dies mittlerweile kostenlos anbieten und somit ebenfalls Spam erfolgreich vermeiden.
  4. Schaut auch was euer Handy alles an Apps drauf hat und welche berechtigungen diese verlangen und fragt euch dann einmal, warum ein Spiel z.b. auf den Rufnummer /EMailspeicher zugreifen muss.
  5. Haltet euren Virenscanner auf dem laufenden. Auch hier gibt es Anbieter von günstigen Antiviren Programmen die auch in das Mailprogramm greifen und somit helfen Spam zu erkennen und zu filtern.

Gerade Punkt 3 dieser Liste ist ein sehr guter Ansatzpunkt um bestehende Spamfluten abzuwehren.
Ich biete z.b. bei meinem Webservice (**) grundsätzlich einen Spamfilter an der Spam noch beim ankommen gleich die Rote Karte zeigt.

Solltet Ihr in einem “kleinen” Unternehmen arbeiten und Ihr habt einen eigenen Mailserver, ist es ratsam unter anderem auch DKIM (DomainKeys Identified Mail) einzusetzen.
Dies wehrt zwar keine Spam ab, hilft aber diesen immer mehr zu verhindern da dieses verfahren die Echtheit des Sender verifiziert.

Wenn ein jeder Mailanbieter dies unterstützen würde, währe die Spamwelle m.E. nach um ein deutliches geringer.

Spam verursacht nicht nur einen Schaden für den Endanwender der das ganze alles löschen muss.
Auch Provider (Mailanbieter) und das gesammte Internet haben damit zu kämpfen.

So beziffert die EU den “Schaden” auf bis zu 2.5 Milliarden Euro pro Jahr (Arbeitszeit,Datenvolumen,Speicherkapazität etc) und das alles nur um Spam erfolgreich abzuwehren / zu bekämpfen.

Solltet Ihr jetzt noch Fragen / Anregungen oder Kritik haben, schreibt unter dem Beitrag und lasst uns ein wenig darüber Diskutieren oder schreibt mir eine EMail an “info[ät]wenzel.tk” und ich kann euch einen Beratungstermin anbieten..

(*) Folgende Wegwerf EMail Anbieter kann ich bis dato nennen:

(**) Der Hosting Service ist nicht wie jeder andere Hostingservice verfügbar. Dieses Paket ist jeweils auf die einzelnen Bedürfnisse eines jeden angepasst und wird entsprechend gepackt.
Solltet Ihr auf der suche sein / mehr informationen benötigen, schreibt mir einfach eine EMail und wir sprechen das ganze in ruhe durch.


5 wege um Spam erfolgreich zu verhindern

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen